Tags: , , , , , , | Posted by AlexanderZeitler on 5/4/2009 9:25 PM | Comments (4)

dnugka

Am 14.05.2009 um 18:00 Uhr findet das nächste Treffen der .NET Usergroup Karlsruhe (XING-Gruppe der .NET Usergroup Karlsruhe) statt.

Thema

Test-Driven Development und Behavior-Driven Development von und mit Gregor Biswanger und Robert Walter

Details zum Vortrag

Ein neues Software Projekt beginnt. Das Design der Architektur steht auch schon. Nun können die hoch motivierten Entwickler starten, ihre Fachbereiche mit Code zu füllen. Doch kommt es schon nach kurzer Zeit zu großen Problemen! Die Anwendung macht an unterschiedlichen Stellen alles andere als das, was gefordert wurde. Keiner kann am Ende sagen woran das liegt, jeder versucht seine Position zu verteidigen. Ist das Projekt nun zum Scheitern verurteilt? Wird nun der Fertigstellungstermin noch weiter nach hinten geschoben, der sowieso schon an der Schmerzgrenze lag?! Nein, durch Test Driven Development kann dieses Problem verringert werden. Damit ist nicht die Fehleranfälligkeit gemeint, sondern das rechtzeitige Erkennen, an welcher Stelle es gerade nicht funktioniert wie es soll.

Einführung in Test Driven Development

Was ist überhaupt TDD? Wie kann ich TDD für neue oder bestehende Projekte richtig nutzen? Welche Arten von Testmöglichkeiten für heutige Softwareprojekte geboten wird, soll auch verdeutlicht werden. Dabei wird einmal die Theorie und anschließend die Praxis genauestens durchleuchtet. Dementsprechend werden dabei folgende Punkte besprochen: Unit-Tests, Integrations-Tests, Akzeptanz-Tests und Mocking.

Theorie & Praxis: Code-Coverage

Sehr oft wird beim Schreiben von Codes genau an denn Tests geschrieben, die niemals zu Problemen eintreffen werden. Somit passieren Fehler, die bis heute im Unbekannten weiter leben. Damit diese Horrorvisionen nicht Wirklichkeit wird, spielt die Testabdeckung eine wichtige Rolle!

Einführung in Behavior Driven Development

Durch eine Erweiterung von TDD durch Behavior-Driven Development (kurz BDD) werden Tests strukturierter nach den Anforderungen aufgebaut. Hier wird unverkennbar der Kern von TDD für qualitative Softwareprojekte genutzt, und durch die Erweiterung von BDD die funktionalen Anforderungen in den Mittelpunkt gestellt.

Über die Sprecher

Gregor Biswanger ist Consultant bei der Firma TRIA IT-solutions in München. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich der .NET-Architektur und agilen Prozessen.
Biswanger ist auch freier Autor, Speaker und Microsoft CLIPler der INdotNET (Ingolstädter .NET Developers Group).

Unterstützt wird Gregor bei den Vorträgen von Robert Walter.

Teilnahme

Bitte meldet Euch wieder via XING an, die Location ist wie üblich im “Kleinen Ketterer:

DJK-Ost
Friedrichstaler Allee 52
76131 Karlsruhe

Vorabanmeldungen können auch per E-Mail an Frank Pfattheicher gesendet werden.

Sonstiges / Verlosungen etc.

Verlosung von Fuzzing-Tests für .NET mit CrashTest.Net

CrashTest.Net ist ein Testwerkzeug, dass explizit auf .NET-Projekte zugeschnitten ist und eine bisher für das .NET-Umfeld ungenutzte Testmethode verwendet. Bei der Testmethode handelt es sich um Fuzzing. Es hilft Entwicklern ihre Software zu optimieren und zeigt ihnen unbedachte Fälle, die später beim Endnutzer fatale Folgen haben können. Ohne notwendige Einstellungen führt es vollautomatisch eine sehr große Anzahl von Tests an ihrer .NET-Assembly durch. Es versucht alle Methoden mit sehr vielen Parametern auszuführen. Und all das, ohne vorher komplizierte Einstellungen zu vorzunehmen oder im Quellcode irgendwelchen Test-Code zu implementieren. Fuzzing birgt ein sehr großes Potential. Dieses Potential wird der .NET-Welt mit CrashTest.Net einen entscheidenden Schritt näher gebracht.

Comments

Comments are closed